Informationen

Verkaufshits

  • Kit swords
    Baukasten-Schwerter

    Die Baukasten-Holzschwerter entwickeln die Kreativität der Kinder, sie...

    8,90 €
  • Camail (chain mail coif)
    Kettenhaube

    Suitable accessory for every helmet.

    14,90 €
  • Šalíř helm
    Schaller

    Der westeuropäische Helm aus dem Anfang des 15. Jhd. entstand aus einem...

    18,90 €
  • Combat helmet
    Angriffshelm

    Helm mit Visier, eine gute Aussicht sowie peripheres Sehen.

    15,90 €
  • Helma hrncová
    Topfhelm

    Topfhelm - frühmittelalterlicher geschlossener Helm.

    18,90 €

Schilde und Wappen

Ein Schild ist ein wichtiger Bestandteil der Rüstung des mittelalterlichen Ritters

In die Hände des mittelalterlichen Ritters gehört unverzichtbar neben dem sword auch ein Schild. Einerseits als ein Bestandteil der Rüstung zur Abwehr der Schläge des Gegners, und andererseits als eine Fläche für die Abbildung des Wappens. Zur Entwicklung der Wappen trugen im zweiten Drittel des 12. Jahrhunderts die Änderungen der Kampftechnik bei, als der Ritter in voller Kampfrüstung mit einem geschlossenen Topfhelm anonym wurde. Nur schwer konnte im Schlachtengetümmel der Feind vom Verbündeten unterschieden werden. Damals wurden die Wappen zu einem unterscheidenden Element der einzelnen Ritter sowie der Gefolgen.

Bunte Wappenfarben - Grundlage der Verständlichkeit

Durch das Ausmalen der Wappen mit bunten und kontrastreichen Farben kam es zu einer gewissen Bildidentität. Die Wappen wurden häufig nicht nur auf den Schilden genutzt, sondern sie verschoben sich auch auf weitere Rüstungsteile (über die Rüstung getragenes Wams, Helme...), sie wurden zu einer gewissen Kriegsmode. Die Wappenkunde trennte sich langsam als ein selbstständiger Wissenschaftsbereich ab, der sich mit dem Studium der Regeln und der Gebräuche, nach den die Zeichen auf den Wappen gebildet und beschrieben, bestimmt und gemalt werden, beschäftigte. Die Wappenkunde beschäftigte sich ausschließlich mit Wappen, die mit einer bestimmten Person und mit ihrer Erblichkeit verbunden waren.

Wie sehen unsere Schildrepliken aus?

Die von uns angebotenen Schilde werden aus Hartfaserplatten in gotischer Form hergestellt und sie tragen heraldische Zeichen der bedeutenden Geschlechter. Die Wappen sind mit Riemenzeug für das Tragen am Arm versehen. Wir benutzen möglichst einfache Wappen, am öftesten mit gotischen oder Frührenaissancefiguren. In das Angebot nehmen wir nur die bekanntesten Wappen auf.

Katalog der Schilde

Ihr Kind erhält somit gleichzeitig ein Spielzeug sowie ein Lehrmittel!

Nach Absprache können wir auch einen Schild mit der Abbildung Ihres Wappens herstellen.

Und dabei muss die Herstellung des Wappens zu Hause nicht allzu kompliziert sein

Haben sie Lust, Ihren eigenen Schild mit einem Wappen zu Hause herzustellen? Denken Sie daran, dass beim Schild ein gewisses Seitenverhältnis erhalten werden sollte. Dies ist praktisch schon von vielen Jahrhunderten geprüft. Der Schild sollte so groß wie der Unterarm einschließlich der Faust + Faustlänge oben + 2x Faustlänge unten sein. Die Schildform können Sie von unserer Abbildung abnehmen. Ich empfehle Ihnen, den Schild aus Sperrholzplatten oder Hartfaserplatten auszuschneiden. Bestimmt nicht aus Papier, das ist eine Zeit- sowie Müheverschwendung.
Wenn Sie keinen Raum für die Schildherstellung haben, können Sie den Schild bei uns bestellen. Wir werden Ihnen einen leeren, gebogenen Schild mit Riemenzeug schicken, und Sie können zusammen mit Ihren Kindern ein Wappen nach Ihren Vorstellungen auf den Schild malen.

PayPal